Referenzen

November 2017

Sehr geehrter Herr Professor Kluge,

Ich bin sehr bewegt über die Mühe und die Anerkennung aus so berufenen Munde.

Herzlichen Dank.

Bei viel Gegenwind beflügelt eine so positive Rückmeldung ungemein.

Ihr Brief kommt an meine “Positive Energie” Wand.

 

Einen schönen Tag.

Mit freundlichen Grüßen

N.N.

 

November 2017

Hallo Herr Kluge,

ich freue mich von Ihnen lernen zu dürfen. Ich habe einige erste Workshop Eröffnungen von Ihnen erlebt. Diese Eröffnung hat mich beeindruckt und begeistert. Ich hörte von Ihnen was Sie bewegt die Studenten zu begleiten, Sie haben sich menschlich gezeigt und zu der Gruppe eine respektvolle Beziehung aufgebaut. Sie haben Ihre Mission “verkauft” und ich habe sie Ihnen bereitwillig “abgekauft”( das sind unzutreffende Begriffe, aber beschreiben meine Wahrnehmung). 

Eine lebhafte Gruppe entstand unter Ihrer Leitung und hielt das Niveau bis 16.00h. Was Sie vorleben ist eine LEHRKUNST. Alles was Sie den Studenten zeigen, können diese später anwenden. 

Ich schreibe mein LPJ noch, habe momentan aber meine Gedanken in der Lösungsfindung unsrer Situation.

Liebe Grüße N.N.

 

Oktober 2017

Sehr geehrter Herr Prof Kluge

Bisher haben wir Ihnen unsere Wertschätzung und Dankbarkeit vor unserem Kontaktabbruch nicht zum Ausdruck gebracht und ich kann nur hoffen, dass Sie die Entschuldigung dafür in aller Form uns glauben.

Ich und auch *Steffen sind Ihnen und Ihren Mitarbeiterinnen zutiefst dankbar, weil Sie uns als Menschen angenommen haben und uns mit Rat und Tat zur Seite gestanden haben, wie kaum jemand anderes!!! Wahrhaftig!!!

*Bettina und *Steffen

*Namen geändert

 

 Juli 2017

„Ich erlebte die die meiste Zeit über in emotionaler Balance, insbesondere den Anfang des Workshops empfand ich als vertrauensvoll und offen“ .

„Ich bin zufrieden und froh, dass ich im Workshop war […]“.

„Für mich persönlich stand Kommunikation, Bewusstheit und Beziehungsgestaltung thematisch im Vordergrund, und das sind alles Themen, die  mich    interessieren    und    neugierig   machen“.

 „Die Hervorhebung der Beziehung im pädagogischen Handeln, insbesondere im FSP Emo/Soz hat auch mein Interesse geweckt und ich fühle mich neugierig diesbezüglich“.

 „Welche Gefühle erlebe ich noch nach dieser Workshopeinheit? Zufriedenheit“.